TOP Ö 1: Beteiligung des Landkreises an einer "Osttangente Landshut"

Beschluss: Abstimmungsergebnis:

Abstimmung: Ja: 48, Nein: 10

Beschluss Nr. 48:

 

1.      Der Landkreis Landshut ist grundsätzlich bereit, zusammen mit der Stadt Landshut eine Umfahrung des Marktes Ergolding und der Stadt Landshut durch eine Verbindung der LA 26 und der LA 14s mit einer zusätzlichen Überquerung der Isar („Osttangente“) untersuchen zu lassen.

2.      Der Landrat wird beauftragt, zusammen mit der Stadt Landshut Angebote für die Erstellung folgender Gutachten
- naturschutzfachliche Einschätzung
- Verkehrsgutachten
- technische Machbarkeit
einzuholen.
Dabei sind die Forderungen/Anregungen des Marktes Ergolding vom 28.11.2014 zu prüfen.

3.      Der Kreistag erkennt die Bedenken des Marktes Ergolding an und wird vorzugsweise Varianten prüfen, die nicht zu einer zusätzlichen Belastung des Marktes Ergolding führen.

4.      Der Landrat wird beauftragt, wegen der überregionalen Bedeutung der Maßnahme mit dem Freistaat Bayern wegen Bezuschussung und Durchführung möglichst in kommunaler Sonderbaulast zu verhandeln.

5.      Damit ist keine Entscheidung hinsichtlich einer endgültigen Beteiligung an einer „Osttangente Landshut“ verbunden.