TOP Ö 4: Bewerbung als Gesundheitsregion Plus

Beschluss: Abstimmungsergebnis:

Abstimmung: Ja: 14, Nein: 1

Beschluss Nr. 82:

 

Der Landkreis Landshut bewirbt sich gemeinsam mit der Stadt Landshut für die Anerkennung als Gesundheitsregion Plus in Bayern.

 

Der Landkreis Landshut erklärt seine Bereitschaft, gemeinsam mit der Stadt Landshut eine Gesundheitsregion Plus zu bilden und verpflichtet sich dabei

 

  • die „Gesundheitsregion Plus Landshut“ nach dem Konzept des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege zu organisieren und insbesondere ein Gesundheitsforum, Arbeitsgruppen und eine Geschäftsstelle einzurichten,
  • sich den Handlungsfeldern „Gesundheitsförderung und Prävention“ und „Gesundheitsversorgung“ zu widmen
  • jährlich einen Umsetzungsplan aufzustellen, der Maßnahmen in angemessenem Umfang enthalten muss, die den Zielen der Bayerischen Staatsregierung nicht widersprechen dürfen
  • halbjährlich dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit einen Fortschrittsbericht vorzulegen
  • an den Gesamtevaluationen aller Gesundheitsregionen Plus durch das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit teilzunehmen.

 

Die Verwaltung wird beauftragt, einen Förderantrag für die Einrichtung einer Geschäftsstelle vorzubereiten.

 

Die Verwaltung wird beauftragt, eine Zweckvereinbarung zur Abwicklung der Geschäftsstelle mit der Stadt Landshut zu erarbeiten.

 

Im letzten Jahr der Förderperiode soll eine Evaluation über den Weiterbetrieb erfolgen.

 

Dem Kreistag wird empfohlen, die entsprechenden Haushaltsmittel für die Einrichtung einer Geschäftsstelle einzustellen.